PRODUKTSICHERHEIT UND -QUALITÄT

ZERTIFIZIERUNGEN UND RICHTLINIEN

Mit dem Ziel den Kundenanforderungenund den Anforderungen in Bezug auf Umwelt und Personen immer intensiver entgegenzutreten, wurde kürzlich ein Projekt zur Analyse und zur Überwachung der Qualität und der Sicherheit aller von Pasasport geführten Produkten ins Leben gerufen.

Das Projekt, das von einem Sachverständigen für Chemie innerhalb des Unternehmens koordiniert wird, wurde von einem Team von hoch qualifizierten externen Beratern und Mitarbeitern, die ein Fortbildungsprogramm für das gesamte Personal von Pasasport gestartet haben, ausgearbeitet.
Es wurden spezifische Bedingungenerarbeitet, um das Auftreten von schädlichen Substanzen auszuschließen. Dieses wird auch als Anhaltspunkt für alle unsere Lieferanten und externen Subunternehmen verwendet. Um eine beständige Kontrolle zu garantieren, werden von einem namhaften, auf Textilien und Textilverarbeitungen spezialisierten Labor für chemische Analysenstichprobenartig Lieferungen und Materialen aus dem Fernen Osten getestet.

Neben einer Zertifizierung gemäß der REACH-Verordnung zur Einführung auf den EU-Markt haben wir die Möglichkeit zahlreiche OEKO-TEX®-Parameter zu erfüllen. Daneben engagieren wir uns kontinuierlich in der Forschung und Zertifizierung von umweltfreundlichen Materialien und Verarbeitungen.

Was die Sozialverantwortung angeht, unterzeichnen wir spezifische Verhaltenskodexe und setzen uns dadurch für die Menschenachtung und die Weiterentwicklung aller in die Arbeitsprozesse mit eingebundenen Personen ein.

Deshalb verfügen unsere Mitarbeiter der chinesischen Volksrepublik über die BSCI-Zertifizierung und sind dazu angehalten, den von der FWF(Fair Wear Foundation)geforderten Inspektionen vollständig nachzukommen.

An unserem Firmensitz wird des weiteren Politik zur Vereinbarkeitvon Familie und Beruf betrieben, für die wir u.a. an einem Projekt der örtlichen Handelskammer teilnehmen.

INTERNE TESTS

Mit dem Ziel die Performance unserer Produkte des Radsportsektors zu kontrollieren und zu verbessern, haben wir ab der Wintersaison 12-13 ein autonomes Testprogramm von Produktproben mittels der folgenden Schritte eingeleitet:

  1. Funktionsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit: Unsere Tester, die extra wegen der erhöhten Häufigkeit ihrer Trainingsfahrtenauch bei ungünstigen Wetterbedingungen ausgewählt werden, testen das Produkt und tragen ihre Eindrücke bzgl. Komfort, Passform, Verschleiß und Gesamtfunktionsfähigkeit in ein Bewertungsprotokoll ein. Das Protokoll und die verwendeten Kleidungsstücke werden archiviert und von der Produktabteilung vor dem Produktionsstart analysiert. So können eventuelle Korrekturen vorgenommen werden und für zukünftige Kreationen Verbesserungsvorschläge umgesetzt werden.
  2. Pflegerichtlinien:Um das Verhalten von Geweben und Personalisierungen zu überprüfen, werden vorhergehende Waschtests durchgeführt.